Wir sind lizenzierter Brandschutzverarbeiter und Mitglied der Überwachungsgemeinschaft Mitte e.V. für Feuerschutz-, Rauch- und Schutzraumabschlüsse.

Wir verarbeiten Brandschutzprofile der Fa. Forster und der Fa. Ekonal

 

 

 

System: RC Ekonal -  SECUR II


 


System SECUR
  Türen, Verglasungen
 
1.   Brandschutzprüfung und bauaufsichtliche Zulassung nach DIN 4102
2.   Glashalteleisten für mittig liegendes Brandschutzglas bis zu einer Dicke von 32 mm
3.   Trockenverglasung mit EPDM-Profilen
4.   Schutz im Brandfall durch Glassicherung aus Edelstahl
5.   Hohlkammer für das Verbinden mit Eckwinkeln
6.   Isolierung mit Stegen aus Polyamid
7.   mineralischer Werkstoff als Isoliermasse für den Brandschutz
8.   industriell vorgefertigte Profile, einschließlich Brandschutzfüllung
9.   Anschlagdichtung aus hochwertigem EPDM
10.   Brandschutz im Beschlag- und Glasfalz durch Intumeszenzbänder
11.   geprüfte, mit dem System zugelassene Beschläge namhafter Hersteller
12.   optional mit komplett verdeckt liegendem Obentürschließer (DORMA ITS 96)


 

Konstruktionsmerkmale
Das System SECUR ist eine Konstruktion aus Aluminium für Feuerschutztüren und -verglasungen. Die Bautiefe der Profile beträgt 75 mm. Die werkseitig in die Profile eingebrachte Isoliermasse für den Brandteil besteht aus einem mineralischen Werkstoff. Das komplette System ist zugelassen für ein- und zweiflügelige Türen (T30) und in ihrer Länge nicht begrenzte Verglasungen (F30/G30). Beim Materialprüfungsamt in Dortmund ist das System nach DIN 4102 geprüft und durch das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin bauaufsichtlich zugelassen. Die bei der Brandschutzprüfung erforderliche Widerstandszeit von 30 Minuten wurde um mehr als die Hälfte übertroffen. Durch Einbringen einer Abschlussdichtung im Bodenbereich erfüllt das System auch die Forderungen als Rauchschutztür nach DIN 18095


Die Oberflächen
Profile des Systems SECUR sind geeignet für Eloxierung und Farbbeschichtung in allen RAL- oder sonstigen Farbtönen. Die äußere und innere Aluminiumschale können in verschiedenen Farben und/oder verschiedenen Verfahren gestaltet werden.


Die Verglasung
Die Verglasung im System SECUR erfolgt mit entsprechenden Brandschutzgläsern der Pilkington Flachglas AG. Als Dichtungsmaterialien werden hochwertige EPDM-Qualitäten eingesetzt. Im Brandfall schützen aufschäumende Intumeszenzbänder den Bereich zwischen Glas und Profil. Durch die außen und innen verwendeten gleichen Glashalteleisten liegt das Glas optimal in der Mitte der Konstruktion.
Die außen liegende Glashalteleiste ist gegen unbefugte Manipulation gesichert. Das System ist geeignet, Gläser und Paneele bis zu einer Dicke von 32 mm aufzunehmen.


Die Optionen
Die Türen des Systems SECUR können nach außen oder innen öffnend und als Normal- oder Antipanikausführung hergestellt werden. Der Einbau bzw. der Anschluss an die gängigsten Wände (F30, Mauerwerk, GKF, Beton u.a.) ist zugelassen. Durch die Möglichkeit des Einbaus von komplett verdeckt liegenden Obentürschließern (DORMA ITS 96) wird die durch die schmalen Ansichtsflächen erreichte elegante Linienführung nicht unterbrochen.


Die Sonderformen
Mit dem System SECUR lässt sich praktisch jede Geometrie (Rundbogen), Schrägen) u.ä.) realisieren. Der - auch nachträgliche - Einbau von waagerechten, senkrechten oder schräglaufenden Sprossen ist möglich.
 

Quelle: Profilbeschreibung Fa. Ekonal